Drillisch plant neuen Mobilfunkriesen (Update)

NetzwerkeTelekommunikationUnternehmen

Der deutsche Mobilfunkdienstleister hat die Vision, fünf Gesellschaften zu einem Konzern vereinen zu wollen und zu können.

Gemeinsam mit Mobilcom, Debitel, Talkline und Phonehouse möchte die Drillisch AG einen Großanbieter schmieden, der ernsthaft der Deutschen Telekom Paroli bieten könne. “Die fünf großen, freien Anbieter von Telefondiensten sollen unter ein Dach”, bestätigte Drillisch-Chef Paschalis Choulidis der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Um sein Ziel zu erreichen, sei der Einstieg Drillischs bei Mobilcom (wir berichteten) nur der erste Schritt gewesen. Eine Fünferkoalition hält er für machbar, denn in Gesprächen sei klar geworden, dass Fusionen in dieser Richtung “einfach Sinn machen”.

Die angestrebte Gruppe käme nach Schätzungen der DZ Bank auf 20 Millionen Kunden, fünf Milliarden Euro Umsatz und einen operativen Gewinn (Ebitda) von etwa 450 Millionen Euro. Choulidis erwägt auch den Kauf weiterer Mobilcom-Anteile, “wenn es hilft, unser Ziel zu erreichen.” Bislang hält Drillisch an Mobilcom gut neun Prozent. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen