Deutschland beim mobilen Internet vorn

MobileSmartphone

Immerhin 34 Prozent der deutschen Internet-Nutzer sind regelmäßig auch mit ihrem Handy online. In anderen Ländern sind es weit weniger.

Einer Untersuchung von ComScore zufolge gibt es größere Unterschiede bei der Nutzung des Internets mit Handy & Co. zwischen Europäern und Amerikanern. Denn während in den USA lediglich 19 Prozent der Surfer auch mit Mobilgeräten ins Netz gehen, tun dies in Europa durchschnittlich 29 Prozent. Ganz vorn landen die Deutschen und Italiener, bei denen 34 Prozent der Onliner auch mit dem Handy surft. Es folgen Frankreich (28 Prozent), Spanien (26 Prozent) und Großbritannien (24 Prozent).

Wenig überraschend ist der Handy-Marktführer Nokia bei den zu mobilen Surfausflügen genutzten Geräten vorne, lediglich in den USA landet Motorola vor den Finnen.

Große Unterschiede gibt es auch bei den Surfgewohnheiten. Denn während die Amerikaner mit dem Handy zu 74 Prozent die großen Portale wie MSN und Yahoo sowie die Suchmaschine Google ansteuern, tun dies in Europa nur 30 Prozent der Nutzer. Hier sind für Mobilgeräte optimierte Websites und die Mobil-Portale der Mobilfunkanbieter ebenfalls wichtige Anlaufstellen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen