Apple: 2007 wird das spannendste Jahr für uns

Allgemein

INQ_apple2007.jpgSteve Jobs kündigt an, dass ihm und seiner Firma ein aufregendes 2007 bevorstehe. Vor allem gelte das hinsichtlich der neuen Produkte, die anstehen.

Wer jetzt eine Beichte von Jobs erwartet, was er denn alles im Ärmel habe, wird wie immer beim Apple-Gründer enttäuscht. Nicht mal am Stammtisch rutscht dem eisernen Steve etwas heraus. Einige der kommenden Produkte sind ja bereits abzusehen: Der kabellose Video- und Fernsehserver iTV, weiter aufgebohrte iMacs mit der nächsten Wireless-Generation und natürlich das längst überfällige und mit Spannung erwartete iPhone (Bild, Entwurf). Die jüngsten Gerüchte sprechen von zwei Derivaten: Als Musik-Handy und als Smartphone sei das iPhone geplant. Dann wären da noch das Touchscreen-iPod.
Da Jobs dafür bekannt ist, manche Überraschung aus dem Hut zu zaubern, tippen wir mal darauf, dass auch noch ein iBook-Subnotebook sowie eventuell eine portable Spielekonsole auf iPod-Basis denkbar wären. Auch gab es ein Gerücht hinsichtlich einer digitalen Kann-Alles-Macht-Alles-Wunder-Fernbedienung. So, jetzt wird aber geschlafen, bis Bescherung ist. (rm)

Linq