Anonymizer JAP in neuer Version

Big DataData & StoragePolitikRechtSicherheitSicherheitsmanagement

Zahlreiche Fehler im Programm wurden behoben, zudem gibt es zwei neue Systeme im Ausland.

Der Anonymisierungsdienst AN.ON hat einen neuen Betreiber einer Kaskade außerhalb Europas, in Tunesien, gewonnen und einen weiteren Rechner in Dänemark gestartet. Darüber hinaus wurde die zugehörige Software JAP gründlich überarbeitet und weiterentwickelt. Die Version 00.06.001 kann sich bei Verbindungsfehlern automatische mit anderen Mix-Kaskaden verbinden und bringt einen Assistenten mit, der die Installation vereinfacht. Zudem wurden zahlreiche Fehler behoben und die Programmoberfläche in einigen Details verbessert. Neu ist auch ein Konsolenmodus, mit dessen Hilfe JAP ? Java vorausgesetzt – auf Servern oder Routern ohne grafische Oberfläche selbständig laufen kann.

Für den 24. November hat das Projekt eine Konferenz angesetzt, auf der Geschäftsmodelle für Anonymisierungsdienste diskutiert werden sollen. Da zum Jahresende die staatliche Förderung ausläuft, arbeitet man bei JAP seit längerer Zeit an Bezahlfunktionen, die bereits mit Spielgeld getestet werden können. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen