Windows Movie Maker
Videoclips richtig ausrichten

Office-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör

Die Ausrichtung
beziehungsweise
Drehung eines
Videos ist mit
dem Windows
Movie Maker
eine Sache von
wenigen Klicks
und Sekunden.

Digitalkameras ___

Die meisten Digitalkameras können kurze Videoclips aufnehmen.
Wenn die Kamera dabei hochkant gehalten
wird, ist das Video verdreht und kann nicht wiedergebem
werden. Um das zu ändern, braucht man den Windows
Movie Maker ab Servicepack 2. Einfach das gewünschte
Video importieren und in die Zeitleiste ziehen.
Dann unter Film bearbeiten den Punkt Videoeffekte
anzeigen wählen. Neben Alterungs- oder Helligkeitseffekten
gibt es auch die Optionen 90, 180 oder 270 Grad
drehen. Die gewünschte Drehung auswählen und auf
den Videoclip in der Zeitleiste ziehen. Unter Film fertig
stellen den Punkt auf Computer speichern wählen und
das Video auf der Festplatte sichern.

Autor: swasi
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen