SAP: 11 bis 17 Prozent Plus

FinanzmarktIT-ManagementIT-ProjekteSoftwareUnternehmen

Noch sind die Zahlen des deutschen Software-Hauses vorläufig, doch es sieht nach einem befriedigenden zweistelligen Wachstum aus. Nur nicht in der Heimat.

Die noch inoffiziellen Quartalszahlen der SAP AG weisen darauf hin, dass mit Software-Lizenzen 691 Millionen Euro (2005: 590 Millionen) verdient wurden. Dies wäre sogar ein Wachstum von 17 Prozent. Doch nicht in allen Feldern lief es so rund, so dass das Gesamtwachstum des Konzerns bei 11 Prozent liegt.

Daheim läuft es zum Beispiel nicht so aufwärts, denn hier sei “nicht 2006 und nicht 2007” an zweistellige Wachstumsraten zu denken, gab Michael Kleinemeier, der das deutsche Geschäft des Walldorfer Konzerns verantwortet, zu Protokoll.
Der Heimatumsatz belief sich in Q3 auf 450 Millionen Euro (plus 6 Prozent), die Lizenzen brachten 117 Millionen Euro ein – ein Plus von nur 3 Prozent. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen