Objektive Studie? Sony macht X-Box schlecht

KomponentenWorkspace

Laut der neuesten Hardware- und Preis-Vergleichs Studie von SONY schneidet die Play Station 3 wundersamerweise sowohl im Preis als auch in der Leistung sowie in den Funktionen am besten ab.

Laut engadget, hat Sony bekannt geben lassen, dass die X-Box 360 von Microsoft aufgrund ihrer “unbedingt benötigten” Hardware-Erweiterungen, wie beispielsweise dem HD-DVD Drive, welches man benötigt, um HD-DVDs abzuspielen, viel mehr kosten würde als die Sony Play Station 3.

Interessant hierbei ist, das Sony einen Wireless-Controller als unumgänglich auffasst und ihn deswegen, ebenso wie einen W-Lan Support und eine Online-Mitgliedschaft, mit in den Preisvergleich einbezogen hat.

Kein Wunder, dass die X-Box da um einiges mehr kostet als die Playstation. Übrigens gibt es die X-box 360 im Premium console pack, also mit allen von Sony als nötig empfunden Funktionen, bereits für 499 Euro im Laden, was rund 100 Euro billiger ist als die Playstation 3. Auf unerklärliche Art und Weise kam dies bei Sony nicht zur Beachtung. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen