Microsoft: Vista-Öffnung für Security-Anbieter kommt verzögert

Software

Security-Software von Dritt-Anbietern könne erst nach einem Patch voll integriert werden, erklärt der Windows-Hersteller.

Die Kontroverse um eine wettbewerbsfeindliche Abschottung von Windows Vista geht weiter: nach Protesten der Hersteller von Anti-Viren- und anderer Security-Software hatte Microsoft zunächst eine Öffnung von Windows Vista versprochen. Nun stellt man sich in Redmond auf den Standpunkt, dass dies nicht schon in der ersten Ausgabe im Frühjahr, sondern erst mit einem Upgrade zu einem unbestimmten späteren Zeitpunkt geschehen könne. Die Wahrscheinlichkeit einer gerichtlichen Auseinandersetzung zu diesem Thema steigt. [fe]

Lesen Sie zum Thema Microsoft Windows Vista einen Kommentar in unserem Weblog Bootsektor.

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen