Phishing-Schutz für Opera

BrowserSicherheitSicherheitsmanagementVirusWorkspace

In der nächsten Version bekommt der norwegische Browser einen Phishing-Schutz spendiert.

Wie Opera auf einer Veranstaltung in London enthüllte, wird die kommende Version 9.1 des Browsers mit einem Phishing-Schutz ausgestattet sein. Wird eine Website zum ersten Mal angesurft, werden die Domain und ein Hash-Wert der URL an Opera übermittelt und mit einer Datenbank abgeglichen, deren Inhalte von GeoTrust stammen. Ist die Website dort bekannt und wird als ungefährlich eingestuft, erscheint in der Adresszeile ein kleines “i” hinter der URL, bei unbekannten Seiten ein “?”. Phishing-Websites werden geblockt und eine Warnung für den Anwender erscheint.

Die Daten werden via HTTP übertragen; die Rückmeldungen der Phishing-Datenbank sind allerdings signiert, um Fälschungen zu verhindern. Opera verspricht zudem weder IPs noch Session-Informationen zu speichern. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen