Noch billiger: 22-Zöller von V7

KomponentenWorkspaceZubehör

Der neue Trend bei den Bildschirm-Herstellern scheinen große Widescreen-Displays zu sein. In wenigen Tagen kündigten mehrere Anbieter Breitbildgeräte mit 22 Zoll Bilddiagonale an – jeden Tag unterbietet einer wieder den anderen.

Nachdem Iiyama gestern die Konkurrenten von Acer und Samsung in der Preisgestaltung von großen 22-Zoll-TFT-Displays ausstechen wollte (wir berichteten), kündigt heute nun die frühere Video7 (das “ideo” lässt man seit Kurzem weg) sein Breitbild-Modell in identischer Größe an.

Wie der Konkurrent stattet auch V7 sein Modell “V7 L22WD” mit einer schnellen Reaktionszeit von 5 Millisekunden und einer Auflösung von 1680 x 1050 Bildpunkten aus. Bei einer Preisempfehlung von nur noch 339 Euro – wie üblich, wird der Handel schnell noch billigere Preise anbieten – kann der Käufer auch die etwas kleineren Werte bei Helligkeit (280 statt wie bei Iiyama 300 Candela) und Kontrast (700:1 statt 1000:1) verschmerzen.

Wiedas Iiyama-Modell kommt auch der V7-Bildschirm mit Lautsprechern im Bildschirmstandfuß. Wer digital Videos aufzeichnen will, vermisst allerdings eine DVI-Schnittstelle – wer das nicht benötigt, kann sich über den günstigen Preis freuen.

Das silbergraue Gerät ist mit 3-jahre Vor-Ort-Austauschservice ab Anfang November im Handel erhältlich. (mk)

Business-Anwender sollten übrigens nachdenken, ob sie wirklich Breitbild-Displays benötigen, wettert IT-Week-Redakteuer Allistair Dabbs gegen den neuen Trend. Mehr finden Sie hier bei IT im Unternehmen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen