Akku-Desaster – Sony blutet

Allgemein

Die vielen explodierenden bzw. brennenden Akku-Module reißen jetzt als Folgeschaden ein fettes Loch in die Sony-Bilanz.

Im Verein mit den Verlusten der Gaming-Division muss Sony seine Gewinnerwartungen für 2006 von 867 Millionen auf 333 Millionen Euro senken. Da wäre es um ein Vielfaches billiger gewesen, jedem Akku-Opfer einen vergoldeten Notebook zu schenken und so das negative Echo, das zur breiten Rückrufwelle führte, zu verhindern. Aber Konzerne lernen irgendwie nie, dass Kundenreklamationen Früh-Indikatoren für Probleme sind, die man schnell beheben sollte. Aktionäre sollten sich wirklich langsam bemühen, sich für bessere Manager stark zu machen. (rm)

Linq

Linq 2