Spammer setzen auf animierte GIFs

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Mit einer neuen Spam-Technik tricksen die Werbemail-Versender auch fortschrittliche Spam-Filter aus.

Schon seit einigen Monaten ist ein stetig wachsender Anteil von Spam-Mails mit Bildern zu verzeichnen. Nun haben die Sicherheitsexperten von Internet Security Systems allerdings eine neue Spam-Technik aufgespürt, bei der aus mehreren Bildfragmenten animierte GIFs zusammengesetzt werden. Mit transparenten Farben sowie variierenden Bildpunkten oder Objektübergängen überfordert man auch aktuelle, auf Bilder-Spams spezialisierte Filter.

Andere Tricks, bei denen etwa Fehlinformationen und zufällige Pixel in die Grafiken eingebaut oder einfarbige Flächen mit hohem Bildrauschen verwendet werden, hat man laut ISS mittlerweile im Griff. Die Spam-Filter bringen Mechnismen zur Bildbearbeitung mit und können zufällig erzeugte Pixel und Frames analysieren. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen