Microsoft erzeugt Euro-Vista

Allgemein

Um der EU-Kommission und den Verbraucherbestimmungen des Alten Kontinents (ja, hier gibt es noch Gesetze) eher zu entsprechen, soll es extra eine Vista-Euro-Version geben.

Die Nachrichtenagentur Associated Press will von einem Borg erfahren haben, dass Europäern gnädigerweise künftig erlaubt sein soll, den bevorzugten Web-Suchservice selber auszuwählen – allerdings mit dem Malus dafür auf den neuen Internet Explorer umsteigen zu müssen (ohne Assimilation geht es wohl nicht). Auch beim Security-Scanner und -System dürfen wir ausnahmsweise ein MS-fremdes Produkt einsetzen. Zudem werde einer Organisation für Internationale Standards der Einblick ins neue XPS-Datenformat (Win-Dokumente und Office) gewährt, damit über diesen neutralen Umweg andere Softwarehäuser in der Lage wären, das Format ebenfalls zu nutzen. (rm)

Linq