Gut oder böse? Quo vadis Google?

Allgemein

INQ_GoogleFocus.jpgNachdem der Internet-Suchgigant für 1,65 Milliarden Dollar (1,3 Mrd. Euro) die weltweit führende Video-Plattform YouTube gekauft hatte, entbrennt unter Googlianern und Kritikern ein heftiger Streit: Wie mächtig darf Google noch werden, wie verträgt sich diese zunehmende Marktdominanz mit dem Ursprungsziel der Gründer: „Don´t be evil“?

Klar ist: Google hat einen dramatischen Strategiewechsel vollzogen. Bisher hatten die Kalifornier versucht, alle neuen Geschäftsideen selbst zu entwickeln. Aber den Erfolg des genialen Erstprodukts, der Suchmaschine, erreichte bis heute keine weitere Google-Aktivität. Die Milliarden teure Konsequenz: Zukaufen statt Heimwerken. Diese frisch erwachte Kaufwut erweckt jedoch Argwohn. Schon jetzt hat Google eine (Börsenwert-) Größe erreicht, die der von Weltkonzernen wie McDonalds oder Microsoft ähnelt. Genügend Anlass für das Magazin Focus, dem Umternehmen und Phänomen Google die ellenlange Titelgeschichte zu widmen und über deren Zukunft zu spekulieren. (rm)

Linq