Finnische Medienfirma will YouTube verklagen

PolitikRechtWorkspaceZubehör

Google hat die Übernahme von YouTube noch gar nicht abwickeln können, da ziehen am nordischen Horizont bereits die ersten juristischen Gewitterwolken auf.

Die finnische Sendeanstalt YLE denkt laut über eine Klage vor einem US-Gericht nach, denn das Unternehmen sei nicht glücklich damit, wie YouTube sein Material (illegal) benutze.

Der zuständige YLE-Direktor Jussi Tunturi erklärte gestern gegenüber dem Videoportal seine Gesprächsbereitschaft. Vom künftigen Eigentümer Google erwarte man, dass Urheberrechte eingehalten werden. Dieser Forderung dürften sich in den nächsten Wochen zahlreiche Medienkonzerne anschließen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen