Bitte nicht noch so ein HD-Format! Oder doch?

Allgemein

Wenn zwei sich streiten, ist der Dritte, na? Genau, eigentlich zu viel: Der Film- und Laufwerksmarkt könnte womöglich mit einem dritten HD-Format “beglückt” werden.

Die “Versatile Multilayer Disc”, kurz HD VMD, wird von der britischen Firma “New Media Enterprises” ausgeheckt. Der fertige High-Def-Player soll schon im Januar in USA auf der CES präsentiert und kurz darauf für um die 150 Euro auf dem Markt angeboten werden. Das ist im vergleich zu den anderen HD-Formaten – wie soll ich es ausdrücken? Genau: SCHWEINEBILLICH!!! Toshiba, Sony, Pioneer und Konsorten verlangen etwa das Vierfache.
Damit wäre die Konfusion im Markt perfekt. Aber immerhin dürfte es die Japan-HD-Riege unter Druck setzen. Was leistet eine HD VMD eigentlich? Soweit uns bekannt, speichert sie bis 40 GByte. Die Datentransferrate ist leider noch völlig unbekannt. Ebenso die Abwärtskompatibilität zu DVD oder die Verfügbarkeit und Preise von Leermedien. (Martin Lynch/rm)

Linq