Yahoo sucht Kontakt zu Außerirdischen

Allgemein

Das Internet hat bald einen (einseitigen) Link ins universale Netz: Ein starker Laserstrahl soll eine geballte Ladung Web-Infos in die Weiten von Raum und Zeit schleudern.

Yahoo! will jegliche Aliens wohl vor uns warnen: bei uns ist definitiv kein intelligentes Leben anzutreffen, nur eine Menge durchgeknallter Politiker und Horden von Zombies und Besserwissern. Das wird bestimmt der unfreiwillige Subtext jener Botschaften sein, die von der Yahoo-Community selbst gesammelt werden darf (Grafiken, Texte, Fotos). Hätte man da nicht lieber das Wikipedia-Archiv anzapfen sollen? (oh verdammt, Besserwisser-Alarm ausgelöst…)
Das Yahoo-Mutterschiff trifft nun eine Auswahl (zu logisch, zu verständlich, zu nett…) und beamt die Datenpakete mit einem Hochleistungslaser in den Weltraum. Ganz Däniken-like natürlich von einem adäquaten Ort aus: Auf die Spitze der Sonnenpyramide in der Nähe von Mexico City soll der Laser postiert werden. Das skurrile Event werde natürlich live und in Echtzeit ins irdische Web übertragen (Datum fehlt noch. Unser Vorschlag: Wintersonnenwende). Dazu fällt mir nur noch eine Aussage von Sitchin ein: Am Anfang war der Fortschritt! (Nick Farrell/rm)

Linq