Wikipedia ist für Chinesen wieder erreichbar

Politik

Nach dem China-weitem Verbot von Wikipedia vor knapp einem Jahr, ist es nun den Chinesen wieder freigestellt, sich selbst im Internet-Lexikon zu informieren.

Das Verbot von Wikipedia resultierte aus einer Inakzeptanz der Chinesischen Regierung gegenüber einigen der dort aufgeführten Inhalte, wie beispielsweise dem Tian’anmen-Massaker oder den Chinesischen Umerziehungslagern. Laut Wikipedia sah China durch das freie Internetlexikon seine Grundidee für eine Regelung des Internetverkehrs gefährdet. Wie Futurezone.ORF.at berichtet, ist der Zugang für alle Chinesen seit diesem Dienstag wieder frei.

Der Grund für die plötzliche Freigabe sei nicht bekannt. Es wird allerdings spekuliert, dass die chinesische Regierung eine Möglichkeit gefunden hat, bestimmte Einträge zu filtern und sie so der breiten Masse im eigenen Land unzugänglich zu machen.(mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen