Trendnet: Netzwerkspeicher mit WLAN

Data & StorageNetzwerkeStorage

Das Gerät nimmt eine 3,5-Zoll-Festplatte auf und fügt sich sowohl in ein drahtloses als auch in ein kabelgebundenes Netzwerk ein.

Der amerikanische Hardware-Hersteller Trendnet bringt mit dem TS-I300W einen drahtlosen Netzwerkspeicher auf den deutschen Markt. Das 129 Euro teure Gerät bringt von Haus aus keine Festplatte mit, der Anwender kann es mit einem beliebigen IDE-Laufwerk im 3,5-Zoll-Format bestücken. Der TS-I300 erlaubt dann Zugriff auf die gespeicherten Daten via Browser oder FTP-Client. Neben öffentlich zugänglichen lassen sich auch passwortgeschützte Ordner anlegen.

Über einen LAN-Port (Fast Ethernet) kann der Speicher an Router oder Switch angeschlossen werden. Für den drahtlosen Zugriff bringt er ein WLAN-Modul nach 802.11b/g mit, die Funkstrecke lässt sich dann via WEP und WPA-PSK sichern.

USB-Speichersticks und externe Festplatten können über zwei USB-2.0-Ports angeschlossen werden. Ist der Speicher voll, wird der Administrator per Mail benachrichtigt. Wer will, kann den Netzwerkspeicher auch FTP- und HTTP-Downloads übernehmen lassen. Der Vorteil: Größere Dateien lassen sich bequem über Nacht runterladen, ohne dass der PC läuft.

Als TS-I300 gibt es den Netzwerkspeicher für 99 Euro zudem in einer Version ohne Wireless LAN. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen