Fujitsu baut digitale Spielerei für mobile DJs

Allgemein

INQ_FujitsuMusik.jpgAuf den ersten Blick sieht das Gerät aus als ob Apple jetzt durchdreht und den weltgrößten iPod für Muskelmänner gebaut hätte. Der mobile Player beherrscht zwar MP3, doch ist er weder von Apple, noch für die Westentasche gedacht.

Wer hätte gedacht, dass ein so nüchterner Hersteller wie Fujitsu den vielleicht coolsten Blickfänger des Jahres baut: Der “Fujitsu Turn Table PC” soll in zwölf bis 24 Monaten die Herzen der weltweiten DJ-Gemeinde erobern. Dann geht doch das schöne Scratchen mit den analogen Vinylplatten verloren? Irrtum, dafür gibt es obenauf ein Touchscreen-LCD, das eine virtuelle Platte darstellt, die mit etwas Übung genauso gescratcht werden könne wie das Original. Die Elektronik sorgt für die nötige Synchronisation und Verfremdung des digitalen Songs, der im Speicher des Musik-Notebooks “rotiert”. Der Fujitsu kann auch einen externen MP3-Player ansteuern. Ein DJ darf das Gerät von Außen in Betrieb nehmen, ohne den Deckel öffnen zu müssen. 5.1-Surround-Sound und eine LED-Tastatur sind ebenfalls vorgesehen. Über Preis und Speichergrößen schweigt sich Fujitsu noch aus. Der Prototyp wurde übrigens auf einer Messe in Tokyo präsentiert. (rm)