Vodafone gliedert IT-Abteilungen aus

IT-ManagementIT-ProjekteKarriereNetzwerkeOutsourcingTelekommunikation

Der britische Mobilfunkanbieter will seine Abteilungen Anwendungsentwicklung und Wartungsdienste outsourcen.

Die Servicezweige der Technologie-Unternehmen EDS und IBM sollen sich künftig um einen wichtigen Teil des IT-Betriebs von Vodafone kümmern, teilte das Unternehmen gestern in Newbury mit. Die Verträge sollen in den nächsten Wochen unterzeichnet werden.

Die Auslagerung der IT-Abteilungen gehört zu einem Sparprogramm, das eine Senkung der Kosten um 25 bis 30 Prozent vorsieht. Die von der Ausgliederung betroffenen Abteilungen hatten im vergangenen Geschäftsjahr rund 560 Millionen Euro zu den Gesamtkosten beigetragen. Der Großteil der betroffenen Mitarbeiter soll von EDS und IBM übernommen werden. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen