Sharp kündigt superscharfe HD-Fernseher an

WorkspaceZubehör

Die nächste Aquos-Generation der Japaner soll die besten Flachbild-Fernseher des Hauses repräsentieren.

Sharp legt jetzt High-Definition von 37 bis 52 Zoll auf: die LCD-Modelle würden alle volle HD-Auflösung (1080p) in die Wohnzimmer bringen. Dadurch brauche kein HD-Bild mehr heruntergerechnet werden, was die Bilddarstellung besonders scharf und brilliant mache, verspricht Sharp.

Für natürlichere Farben sei das Standard-Farbmodell aufgebohrt worden. Alle Mitglieder der neuen Aquos-Kollektion sind jeweils zehn Prozent größer geworden als der jeweilige Vorgänger. Mit Anti-Reflexionsschicht und automatischer Kontrast-Regelung seien sichtbare Verbesserungen gelungen.

Ganz auf die Aquos abgestimmt bietet Sharp einen neuen HD-fähigen Digital-TV-Rekorder mit Doppeltuner und 160 GByte Festplatte. Während Sie ein Programm schauen, können gleichzeitig zwei andere Kanäle aufgezeichnet werden. Was fehlt? Jegliche Preisangaben seitens Sharp. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen