Creative will MP3-Sound verbessern

WorkspaceZubehör

Eine externe Soundkarte zwischen Lautsprechern und MP3-Player soll künftig die Klangqualität der digitalen Musik hörbar verbessern.

Creative hat im Prinzip eine PC-Soundkarte umgearbeitet, in ein Gehäuse verfrachtet und hängt sie als externe Soundkarte “Xmod” via USB vor die externen Lautsprecher.

Vorteil: Echter Standalone-Betrieb und Verzicht auf weitere Treiber oder Softwareinstallationen. Zudem liefere ein Digitalplayer mit diesem Klang-Booster eine Soundqualität, die sogar über CD-Niveau rangiere, behaupten die Creative-Entwickler.

Xmod greift zurück auf die “X-Fi Xtreme Fidelity Audio-Plattform“, die bereits die Aufwertung von MP3-, WMA-, iTunes- oder AAC-Songs beherrscht – auf 24-bit-Surround-Sound. Die kompakte externe Soundbox komme mit allen gängigen Playern sowie auch mit PC oder Mac zurecht, verspricht Creative. Der Preis für den besseren Klang: knapp 80 Dollar (ca. 65 Euro). (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen