Russische Hacker klauten in England – 8 Jahre Haft

CloudPolitikRechtServerSicherheitSicherheitsmanagement

Ein Trio aus Russland wurde schuldig gesprochen, britische Online-Buchmacher um Millionenbeträge erleichtert zu haben.

Das russische Stadtgericht in Balakovo hat jeden der drei Hacker zu acht Jahren Gefängnis verdonnert – ein überraschend hartes Urteil. Laut der Nachrichtenagentur RIA Novosti konnten die Angeklagten überführt werden, bis 2004 diverse DoS-Attacken auf die Online-Buchmacher losgelassen zu haben, verbunden mit der Erpressung, nur gegen Geldzahlung von weiteren Angriffen abzusehen.

Laut Staatsanwalt sollen mindestens 54 Attacken auf diverse Server in verschiedenen Ländern unternommen worden sein. Das Trio habe dabei insgesamt mehr als 4 Millionen Dollar (über 3,2 Mio. Euro) erbeutet. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen