Gesucht: Das Software-Patent des Jahres 2006

PolitikRecht

Das Software-Patent des Monats September wurde gekürt, nun steht die Wahl des Jahressiegers an.

Das Philips-Patent EP1044400 beschreibt den Download eines Gerätetreibers aus dem Internet und wie dieser dann zur Steuerung von Geräten eingesetzt wird. Das ist nach Meinung der Initiative nosoftwarepatents-award ziemlich trivial und trifft beispielsweise auch auf einen Standard-PC zu, der Updates aus dem Internet lädt, um etwa den Drucker anzusteuern. Die Internet-Nutzer sahen das wohl ähnlich und wählten das Patent zum Software-Patent des Monats September.

Eine Philips-Sprecherin erklärte zwar, das Patent erstrecke sich nur “auf Universal-Fernbedienungen, Telefongeräte und Haushaltsgeräte”, allerdings ist in der Patentschrift auch von einem “Softwareprogramm … zur Anwendung in einem Computer” die Rede.

Mit dem Feststehen des September-Siegers ruft nosoftwarepatents-award nun auch zur Wahl des Software-Patents des Jahres 2006 auf. Zur Wahl stehen die Monatssieger von Februar bis September. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen