Fujitsu ruft 250.000 Sony-Akkus zurück

SicherheitSicherheitsmanagement

Die vage Vermutung der japanischen Presse vor einigen Tagen hat sich gestern Abend bestätigt: Eine weitere Rückrufaktion erreicht die Notebook-Nutzer.

Nach Apple, Dell, Toshiba und Panasonic reiht sich nun auch Fujitsu in die Phalanx der Hersteller, die ihre Kunden bitten, die Akku-Module ihrer Notebooks zu überprüfen. HP lehnte gestern noch einen ähnlichen Schritt ab (wir berichteten).

Bei Fujitsu sind exakt 287.000 Sony-Akkus weltweit verbaut worden. Betroffen sind die Lifebook-Modelle P1510, P1510D, P7120, P7120D sowie S7020, S7020D, S7025, S7025D und C1320, C1320D. Alle Einzelheiten veröffentlichte der Hersteller hier. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen