Microsoft antwortet Symantec und McAfee

Allgemein

Nach den ganzen Verbalattacken seitens Symantec und McAfee konnte Microsoft natürlich nicht ruhig auf der Bank sitzen. Hier die Antwort aus Seattles Eastside.

“Widerstand ist zwecklos. Ihre Eigenschaften werden unserer Kultur hinzugefügt”, war überraschenderweise nicht die Antwort der Borg. Statt dessen ergriff “1.118 of 60.000” das Wort: Vizepräsident Ben Fathi lief zu eWeek und forderte von Symantec und McAfee, erstmal ihre eigenen Produkte zu verbessern (okay, das fordern wir auch). Dann war er natürlich überrascht, dass ausgerechnet “langjährige Partner” wie Symantec und McAfee sich so krass gegen Vista äußern, aber “das sei ja nicht die Meinung der Verbraucher oder Händler oder aller anderen Sicherheitsfirmen”, so Fathi. Es gäbe andere Hersteller, die sich begeistert vom neuen System zeigen, zum Beispiel Sophos oder Trend Micro.
Und alle Security-Partner hätten den gleichguten oder -schlechten Zugang zur API wie auch das eigene Windows Live Security-Team. Aha, das erklärt natürlich die als untauglich kritisierten Sicherheitsfunktionen von Vista… (Nick Farrell/rm)

Linq