Telekom lehnt Vivendis Milliarden ab

FinanzmarktNetzwerkePolitikRechtTelekommunikationUnternehmenWorkspace

Angeblich hat die Deutsche Telekom gestern dem französischen Unterhaltungs- und Medienkonzern einen Korb gegeben.

Vivendi wollte 2,5 Milliarden Euro für den 49-prozentigen Anteil am polnischen Mobilfunkanbieter Polska Telefonia Cyfrowa (PTC) ausgeben. Doch ein Verkauf komme für die Bonner Telekom nicht in Frage.

Beide Konzerne streiten sich seit einiger Zeit über das Vorkaufsrecht bei der profitablen PTC. Da das Vivendi-Angebot nicht beachtet wird, muss nun ein Schiedsgericht entscheiden. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen