Agnitum veröffentlicht Outpost 4

SicherheitSicherheitsmanagement

Die neue Version der Firewall verfügt über bessere Selbstschutzmechanismen, um Manipulationen durch Trojaner und andere Malware zu verhindern.

Agnitum hat der Outpost Firewall Pro mit Version 4.0 nicht nur 64-Bit-Unterstützung verpasst, sondern auch einen Entertainment-Modus. In diesem werden die Popup-Fenster mit Firewall-Meldungen unterdrückt, um den Anwender nicht zu stören, wenn er Computerspiele spielt oder Filme schaut. Profis können die Reaktionen der Firewall mit Makros anpassen.

Darüber hinaus ist Outpost nun besser gegen Manipulationsversuche gewappnet. Die Firewall überwacht ihre eigenen Dateien, Registry-Einträge und Speicherbereiche, damit sie nicht von Schadprogrammen deaktiviert wird.

Der Spyware-Schutz kann die Ausführung unbekannter Programme in einer Sandbox simulieren, um zu überprüfen, ob diese gefährlich sind. Und verbesserte Antileak-Funktionen verhindern, dass Daten über Lecks im Betriebssystem nach außen gelangen.

Outpost Firewall Pro 4.0 ist ab sofort für 39,95 Euro zu haben. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen