Rekord: Bell Labs bohrt das Ethernet auf

Allgemein

Die Bell Labs führten gestern ihre erste Teststrecke mit einem 100-Gig-Ethernet vor: 10 Fiberglaskabel ließen über eine Distanz von 2000 Kilometern genau 107 Gigabit pro Sekunde an Daten durch.

Ein toller Rekord. Das absolut Peinliche daran: Ebenfalls gestern vermeldete mit stolzgeschwellter Brust T-Com einen Streckenrekord: Etwa die Hälfte an Daten (43 Gigabit pro Sekunde) über eine halb so lange Strecke haben die deutschen Ingenieure vollbracht. Eine “tolle” Leistung, für die sie sich von den Medien hochjubeln lassen.
Am echten US-Rekord waren die Techniker von Lucent Technologies beteiligt. Die eingesetzte Hardware waren modifizierte 40-Gbps-Komponenten. (Clement James/rm)

Linq