Digital ins Wohnzimmer: Amazon will mit Apple konkurrieren

E-CommerceMarketingWorkspace

Die überraschende Ankündigung von iTV schreckte die Konkurrenz auf: Nun soll der in Wettbewerb zu iTunes stehende junge Unbox-Film-Download entsprechend aufgebohrt werden.

Apple-Gründer Steve Jobs tat vorige Woche etwas Ungewöhnliches, indem er mit iTV ein Produkt angekündigte, das noch gar nicht fertig ist (wir berichteten). Der Filmserver soll erst im nächsten Jahr alle Bildschirme einer Wohnung, vor allem auch den Fernseher im Wohnzimmer, mit Nachschub aus dem Internet versorgen.

Da bleibt genug Zeit für die Konkurrenz, zu reagieren. Was Amazon jetzt am Wochenende prompt ankündigte, auch tun zu wollen. Deren noch frischer Download-Shop Unbox soll durch eine Kooperation mit dem US-Settop-Dienst TiVo verbreitert werden. Das will wenigstens die New York Post erfahren haben.

Geplant sei es, dass jeder bei Amazon gekaufte Film automatisch in der TiVo-Box lande. Der Kunde brauche keinen Finger mehr zu rühren – im Gegensatz zur 299-Dollar-Apple-Lösung. Zweiter Vorteil: Während Apple erst dank Jobs Aktienanteil bei Walt Disney deren Filme im Bestand hat – andere Hollywood-Studios mochten sich noch auf keinen Deal einlassen – hat Amazon bereits viele TV-Stationen und eigentlich alle Film- und Video-Vertriebe (außer Disney) mit im Boot. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen