Führungswechsel bei Singapore Telecom

NetzwerkePolitikTelekommunikationUnternehmen

Bei der größten südostasiatischen Telekommunikationsfirma übernimmt eine Frau das Ruder: Chua Sock Koong (Bild) war bislang Finanzchefin des Hauses.

Singapore Telecommunications Ltd. (SingTel) brauchte einen neuen Chef, da der bisherige Amtsinhaber Lee Hsien Yang (48) im Juli nach elfjähriger Tätigkeit ohne Angabe von Gründen seinen Rücktritt erklärte.

Chua wird nach 17 Jahren im Konzern CEO und soll ab April nächsten Jahres die Übersee-Aktivitäten des Konzerns ausbauen. Dabei geht es auch um neue Märkte, da das Wachstum in den Heimatmärkten Australien und Singapore sich verlangsamt.

“Diese Personalentscheidung deutet an, dass sich nicht ändern soll – und genau das macht mir Sorgen”, kommentierte Marktbeobachter Paul Budde, Inhaber der gleichnamigen australischen Firma, die Entscheidung. Der Markt ändere sich sehr schnell, worauf SingTel-Tochter Optus besser reagieren müsse. Optus ist für zwei Drittel des Firmenergebnisses verantwortlich. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen