Der Grafikkartenmarkt sprengt die 6-Milliarden-Grenze

Allgemein

Den Löwenanteil des Grafikkarten-Umsatzes sacken nach wie vor ATI und nVidia ein – und die Kasse klingelt Sturm.

Laut einer Erhebung von Jon Peddie Research hat der weltweite PC-Grafikkartenmarkt schon im zweiten Quartal den Wert von 5,88 Milliarden Dollar (fast 4,7 Mrd. Euro) erreicht und werde wohl am Ende des Jahres die 6-Milliarden-Grenze locker überspringen. Dafür mussten 51,79 Millionen Karten den Besitzer wechseln, wobei 62 Prozent der Deals unbemerkt abliefen, denn es waren in Motherboards integrierte Chips. Auf 35 Prozent davon prangte der Intel-Schriftzug. (rm)

Linq