Cisco warnt vor Microsoft Vista

Allgemein

Als “Sicherheits-Alptraum” charakterisiert Ciscos Chef-Paranoiker Bob Gleichauf (echter Name!) einige Features von Vista.

Einige Mechanismen des heraufdämmernden MS-Betriebssystems würden ihn regelrecht erschrecken. ZD Net zitiert Gleichauf mit dem Argument, dass Vista zwar einige Sicherheitslöcher wird stopfen können, aber aufgrund der Komplexität sicher wieder neue Bedrohungen heraufbeschwören dürfte.
Auf der Gartner-Sicherheitskonferenz klagte der Cisco-Sicherheitschef, dass es für die meisten Unternehmen sehr schwierig sei, sich auf die kommenden Bedrohungen vorzubereiten, wenn man gar nicht wisse, worauf man sich da einlasse. Wer ein sicheres und funktionierendes Netzwerk habe, schaffe sich nur Probleme, dort eine Vista-Maschine einzubauen.
Die Marktexperten von Gartner bestätigten, dass viele Firmen ziemlich nervös sind angesichts der Überwachungs- und Sicherheitsaspekte von Vista. Kaum jemand glaubt, dass Microsoft das System gleich beim ersten Versuch richtig hinbekomme. Auch Gartner empfiehlt, dem MS-Produkt nicht gleich Vertrauen entgegenzubringen. Zumal das häufige Verschieben der Veröffentlichung das Gefühl vermittle, dass die MS-Entwickler ständig neue schwerwiegende Fehler im System finden. Vielleicht ist auch das System der Fehler? (Nick Farrell/rm)

Linq