12 Digitale Spiegelreflexkameras im Test
Fotoapparate für Könner

WorkspaceZubehör

Kreative Fotografie ist mit kompakten Digicams kaum möglich. Nur digitale Spiegelreflexkameras geben die volle Kontrolle über das Bild und sorgen für Top-Fotos. Die zwölf Kameras im Test überzeugen durch Bildqualität.

Diese Produkte haben wir verglichen

12 Digitale Spiegelreflexkameras im Test

_Olympus E-330
_Canon EOS 5D
_Sony Alpha 100
_Olympus E-500
_Nikon D200
_Canon EOS 30D
_Canon EOS 350D
_Nikon D50
_Nikon D70s
_Samsung GX-1S
_Samsung GX-1L
_Pentax ist*DL


Ab 500 Euro ist man dabei

12 Digitale Spiegelreflexkameras im Test

Fotografieren Sie bei Vollmond immer mit Blitz? Müssen Menschen auf Ihren Fotos immer lächeln? Dann brauchen Sie jetzt nicht weiterzulesen. Denn die zwölf digitalen Spiegelreflexkameras in diesem Test sind für Anwender, die leidenschaftlich fotografieren und das Know-how haben, um auch schwierige Motive optimal abzulichten. Gute Spiegelreflexkameras (Single Lense Reflex, SLR) gibt es bereits ab 650 Euro – mit Objektiv. Den Kamera-Body der D50 bekommt man bei Nikon zum Beispiel schon für 500 Euro.

Fast alle SLRs bieten neben den Einstelloptionen auch die Möglichkeit zum unkomplizierten Schnappschuss. Beim Design setzen die Hersteller auf Kontinuität. Selten wird an den klassischen Gehäuseformen der analogen Fotografie etwas verändert. Nur Olympus geht mit dem Testsieger E-330 eigene Wege. Diese originelle Kamera vereint den Sucherkomfort einer Kompakt-Digicam mit den Vorteilen einer SLR.


Olympus E-330

12 Digitale Spiegelreflexkameras im Test

Innovative Kamera, die als erste den Sucherkomfort einer Kompaktkamera mit den Vorteilen einer SLR kombiniert. Durch die Ultraschall-Reinigung des Sensors entfällt kostspieliges Reinigen beim Service. Der neuartige Sensor verhindert Fehlfokussierungen.

!#!


Die Testkriterien

12 Digitale Spiegelreflexkameras im Test

PC Professionell bewertet zwölf digitale Spiegelreflexkameras bis 3500 Euro in den Kategorien Bildqualität, Ausstattung, Ergonomie und Service. Beim Fotografieren sollte die Kamera den Anwender nicht durch umständliche Bedienung behindern.

Ungetrübten Spaß am Fotografieren garantiert eine Digitalkamera nur dann, wenn einige Standards eingehalten werden: Schwer zu erreichende oder schwergängige Schalter und versteckte Features schränken den Nutzen einer Digitalkamera im Praxiseinsatz merklich ein. Die meisten SLRs bieten trotz der vielen Einstellungen auch die Möglichkeit zum schnellen, unkomplizierten Foto.


Testergebnisse im Überblick

12 Digitale Spiegelreflexkameras im Test

Hersteller Produkt Gesamturteil Bildqualität (40%) Ergonomie (25%) Ausstattung (25%) Service (10%)
Olympus E-330 gut gut sehr gut gut gut
Canon EOS 5D gut sehr gut gut gut befriedigend
Sony Alpha 100 gut sehr gut gut gut gut
Olympus E-500 gut gut gut gut gut
Nikon D200 gut sehr gut gut befriedigend gut
Canon EOS 30D gut gut gut befriedigend befriedigend
Canon EOS 350D gut gut gut befriedigend befriedigend
Nikon D50 gut sehr gut gut ausreichend gut
Nikon D70s gut gut gut ausreichend gut
Samsung GX-1S befriedigend gut befriedigend ausreichend gut
Samsung GX-1L gut gut befriedigend ausreichend gut
Pentax ist*DL befriedigend gut befriedigend ausreichend gut