Das Geheimnis der ATI Crossfire entschlüsselt!

Allgemein

INQ_ATIcrossfire.jpgUnsere britischen Kollegen entdeckten vor einigen Tagen einen mysteriösen Connector auf dem R570-Referenzdesign von ATI. Jetzt ist klar: Sie haben eine gute Idee von nVidia abgekupfert (und verbessert).

ATI entschied sich offenbar dazu, nVidias Methode, die Verbindung seiner Multicard SLI-Connectors direkt ins Design der Grafikkarte einzubetten, zu übernehmen. So sind die Anschlüsse auf dem Bild dafür gedacht, mehrere Crossfires miteinander zu verbinden. Die kommenden Grafikchips RV 570 und RV560 und die damit bestückten Karten Radeon X1950 PRO und X1650 XT werden diesen internen Crossfire-Connector haben.
Doch nVidias SLI-Connector ist eine Einbahnstraße: entweder werden die Daten gesendet oder empfangen. ATI hat die Sache verbessert: die Bandbreite reiche locker aus, um die Daten zwischen mehreren Karten gleichzeitig hin und her zu schicken. Fabelhaft. Auch die kommende R600-Architektur besitze diese nette kleine Überraschung. Die ab dem 17. Oktober Wirklichkeit werden soll. Wir sind gespannt auf die Resultate in der 3D-Praxis (gotcha!).
(Fuad Abazovic/rm)

Linq