EU bestreitet Vendetta gegen Microsoft

Software

EU-Kommissarin Neelie Kroes vermutet eine Schmutzkampagne zugunsten von Microsoft.

Auf Anfrage der Financial Times verwahrte sich die EU-Wettbwerbs-Kommissarin Neelie Kroesenergisch gegen Vermutungen, die EU betreibe eine “Vendetta” gegen die Firma Microsoft. Alle Aktivitäten gälten statt dessen der Förderung von Wettbewerb und Innovation sowie den Interessen europäischer Konkurrenten. Frau Kroes vermutet eine gezielte Schmutzkamoagne, um das Verfahren gegen Microsoft und die Aufmerksamkeit der EU gegenüber Vista zu beeinflussen. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen