Telecom Italia schnappt sich AOL Deutschland

BreitbandFinanzmarktNetzwerkeTelekommunikationUnternehmen

Für 675 Millionen Euro erhielt der italienische Telekomriese den Zuschlag für das deutsche Internetzugangs-Geschäft von AOL.

Mit dem geglückten Coup wird das Mailänder Unternehmen zweitgrößter Anbieter von Breitband-Zugängen in Deutschland, denn ihm gehört hier schon die Hamburger Hansenet (Alice).

Die AOL-Übernahme will Telecom Italia in den nächsten vier bis sechs Monaten abschließen. Die deutsche Mobilcom-Tochter Freenet hatte im Bieterwettstreit gegen die 675 Millionen das Nachsehen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen