BenQ bleibt der Cebit fern

Allgemein

Rückschlag für die Computermesse: Mit BenQ meldet sich ein weiteres Branchenschwergewicht ab.

Freute sich die Deutsche Messe AG gerade noch über “den höchsten Anmeldestand seit Jahren” für die Cebit 2007, da gibt es bereits schlechte Nachrichten: Nach Nokia sagt mit BenQ der nächste Handy-Hersteller ab.

“Die Neuordnung der Messeauftritte ist ein weiterer Baustein des Unternehmens im Prozess der strategischen und operativen Neuausrichtung”, erklärte Jerry Wang, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von BenQ, laut der Financial Times Deutschland. Das Unternehmen wird weder mit der Handysparte noch mit anderen Produkten auf der Messe in Hannover vertreten sein. Allerdings denkt man über einen Auftritt auf der IFA nach. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen