Google prallt an der chinesischen Mauer ab

Allgemein

INQ_GoogleChina.jpgChina dürfte der einzige Markt sein, in dem sich der Suchmaschinen-Primus eine blutige Nase geholt hat.

Google muss einen Rückgang seines Marktanteils von 12 Prozent im Reich der Mitte wegstecken, stellten die Marktforscher von China Intelliconsulting fest. Nach deren Untersuchung bleibt Baidu.com eindeutig die größte Suchmaschine in China, denen die Kunden absolut treu bleiben.
Kaum zu glauben, dass Google tatsächlich mal Schwierigkeiten hat, sich durchzusetzen. Und es kann nicht daran liegen, dass Google aus den USA stammt, denn Alt-Konkurrent Yahoo! hat mehr Erfolg, konnte das Portal doch die vergangenen Quartale in den drei größten asiatischen Märken gut zulegen – allein in China innerhalb eines Jahres von 1,7 auf 5,4 Prozent. (rm)