EU versus Microsoft: Künftig wird um MS Office gestritten

Allgemein

Die Wettbewerbshüter der EU-Kommission haben etliche Beschwerden bezüglich des Office-Pakets von Microsoft erhalten. Der Sache wollen sie nun auf den Grund gehen.

Die Zeitung Post-Intelligencer aus Seattle informierte gestern über den neuen Ärger, auf den sich Microsoft freuen darf. Angekündigt hatte die Gewitterwolke die zuständige EU-Kommissarin Neelie Kroes bei einer Rede in New York.

Microsoft-Kunden hatten sich beschwert, dass die nächste Version Office 2007 keine Möglichkeit zum Speichern von Dokumenten im beliebten PDF-Format enthalten werde. Microsoft konnte (oder wollte) sich nicht mit Rechte-Inhaber Adobe Systems einigen. Auch mit der Abwärtskompatibilität der .doc-Texte soll es nicht weit her sein. Über weitere Details der EU-Untersuchung schwieg sich Kroes leider aus. (rm)

Linq