Phishing-Skandal durch Zahlung beigelegt

SicherheitSicherheitsmanagement

Irische Bank gibt im Angesicht einer Massenklage klein bei: Kunden werden für Phishing-Verluste entschädigt.

Bislang stellten sich Banken gern auf den Standpunkt, Kunden wäre für die Sicherheit ihres Online-Banking-Vorgangs sowie etwaige Verluste durch Cyberkriominelle selbst verantwortlich. Im Zweifelsfall wurde trotzdem bezahlt. Hier scheint sich ein Umdenken anzubahnen.

Die Bank of Ireland jedenfalls lenkte kurz vor dem Beginn eines Gerichtsverfahrens ein und entschädigt eine Gruppe von neun ihrer Kunden in Höhe von insgesamt 160.000 Euro. Interessant daran ist vor allem, dass die Verantwotlichen bei der Bank bis zuletzt versucht hatten, das Problem auf ihre Kunden abzuwälzen. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen