Olympus: Digitale Spiegelreflexkamera im Kompakt-Format

WorkspaceZubehör

Als kleinste und leichteste digitale Spiegelreflexkamera preist der Hersteller sein neuestes Modell, die E-400, an.

Im Inneren der Olympus E-400 steckt ein CCD mit 10 Millionen Pixeln. Die Kamera bringt 31 Motivprogramme für unterschiedliche Aufnahmesituationen mit, erlaubt es jedoch auch, alle Einstellungen auf Wunsch automatisch oder halbautomatisch vorzunehmen.

Der leistungsfähige Prozessor sorgt für eine schnelle Verarbeitung der Daten, so dass Serienaufnahmen mit bis zu drei Bildern pro Sekunde aufgenommen werden können, der RAW-Puffer speichert fünf Bilder. Die E-400 kommt mit CompactFlash-Karten und xD-Picture-Cards zurecht und besitzt ein Farbdisplay mit 2,5 Zoll.

Die Kamera ist kompatibel zum Four Thirds Standard, wodurch eine breite Palette an Objektiven zur Verfügung steht. Zum Verkaufsstart der E-400 im Oktober führt Olympus auch zwei neue Objektive ein: das EZ-1442 ED (F1:3,5 – 5,6, umgerechnet 28 bis 84 Millimeter) und das zoomstärkere EZ-4015-2 ED (F1:4,0 – 5,6, umgerechnet 80 bis 300 Millimeter). (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen