Massive Phishing-Attacke auf britische Bank

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Um an Zugangs- und Konteninfos zu gelangen, wurden gleich 61 Mail-Varianten auf die Kunden losgelassen.

Die Barclays Bank warnte ihre Kunden vor der massiven Angriffswelle, die gestern von den PandaLabs untersucht wurde. 64 Prozent der innerhalb weniger Stunden in England registrierten Phishing-Mails waren direkt auf die eine Bank und ihre Kunden abgestimmt, wobei 61 verschiedene Messages identifiziert wurden.

Warum der Aufwand? Um möglichst viele Spam-Filter zu umgehen. Der Angriff war sehr professionell, da er von verschiedenen Orten gleichzeitig ausging. Die gut nachgeahmten Mails versuchten, arglose Empfänger auf gefälschte Web-Seiten zu locken, die in Korea bereitsstanden.

“Ein wirklich ausgefeilter Angriff, bei dem wir Schwierigkeiten hatten, alle Sites schnell zu schließen”, bemerkte Panda-Direktor Luis Corrons. Über Schäden konnte er keine Aussagen machen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen