Google motzt Earth auf

Allgemein

Es gab gestern einige nette Zugaben für Google Earth. Zum Beispiel die “World Tour” des Discovery Netzwerks.

INQ_GoogleEarth.jpg

Earth-Fans können sich nun besser über die 58 Nationalparks der USA informieren, in das Umweltprogramm der UN eintauchen, die Entwaldung Afrikas nachvollziehen oder beim Jane Goodall Institute etwas über die Schimpansenforschung erfahren. Und Google liefert mit dem “Turn Here Overlay” einen Führer zu noch mehr Hotels, Restaurants und Sehenswürdigkeiten. Auch der deutsche Ableger hat neue Daten, zum Beispiel über Umweltzerstörung oder die Neubaugebiete zu bieten. (rm)

Linq