Google-Dienste für Finanzsoftware QuickBooks

Software

Kleine Firmen, die ihre Geschäfte mit QuickBooks verwalten, können künftig direkt im Programm ihre Adwords-Kampagnen planen, Produkte in Google Base einstellen und sich in die Google Maps eintragen.

Google und Intuit haben gestern eine Partnerschaft bekannt gegeben, in deren Rahmen man Google-Dienste in die nächste QuickBooks-Version integrieren will. QuickBooks 2007 soll im Herbst auf den Markt kommen und kleinen Unternehmen helfen, neue Kunden über das Web zu gewinnen.

Die Vorteile für die beiden Firmen: Intuit kann den Nutzern seiner Software attraktive neue Funktionen bieten, während Google auf neue Anzeigenkunden hofft – insbesondere für den Zukunftsmarkt lokale Suche. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen