China plant einen 100-Euro-PC

WorkspaceZubehör

Auf Basis des chinesischen Godson-Prozessors will die ZhongKe Menglan Electronics Technology einen supergünstigen Rechner bauen und unter Linux betreiben.

Für das Herz des Billig-PC sorgt BLX IC Design, wobei deren Godson CPU nur 800 MHz bis 1GHz schafft, was maximal die Performance eines Pentium 3 ergeben dürfte.

Die Speicherausstattung besteht aus 256 MByte DDR DRAM sowie einer 40- bis 60 GByte großen Festplatte. USB-Port, 10/100Mbit LAN-Karte und VGA-Schnittstelle sind serienmäßig.

Die ersten paar tausend Einheiten sollen nun testweise für um die 150 Euro auf den Markt kommen. Falls die Reaktion positiv ausfalle, werde die Produktion hoch- und der Preis runtergefahren – bis zum 100-Euro-Endziel. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen