AOL: Kunden sind gegen Datendiebstahl versichert

CloudPolitikRechtServerSoftwareUnternehmenZusammenarbeit

Zahlende Premium-Kunden des Portals erhalten einen ungewöhnlichen kostenlosen Zusatzservice: Eine Versicherung kommt für Schäden auf, falls die Identität geklaut oder der Kunden-PC beschädigt werden sollte.

Als Maßnahme gegen die wegschmelzende Basis an bezahlten Accounts versucht AOL, mit neuen Service-Ideen Neukunden anzulocken. Zum Beispiel mit der Zusatzversicherung gegen Datendiebstahl, die von der US-Versicherungsgruppe American International Group maßgeschneidert wird. Allerdings bleibt dieser Service zunächst auf die USA beschränkt.

Im Falle des Falles schüttet die Versicherung maximal 10.000 Dollar (8.000 Euro) aus, für einen kaputten PC gibt es sogar nur bis zu 1.000 Dollar. Das kann nur ein Trostpflaster sein. Und: Wenn es schon eine Hausratversicherung gibt, dann zahlt die AIG gar nicht. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen