Adobe Premiere Elements kommt in Version 3.0

WorkspaceZubehör

Dem Videoschnittprogramm für Hobbyfilmer wurden eine neue Oberfläche und intuitiv bedienbare Drag-and-Drop-Funktionen spendiert.

Wie das ebenfalls neue vorgestellte Photoshop Elements 5.0 soll auch Adobe Premiere Elements 3.0 Ende September auf den Markt kommen. Die Windows-Version kostet rund 100 Euro, das Bundle mit Photoshop Elements rund 150 Euro.

Das Videoschnittprogramm hat eine neue Bedienoberfläche erhalten, über deren neues Monitorfenster der Anwender seine Filme von bearbeiten und optimieren kann. Übergänge und Effekte lassen sich bequem per Drag-and-Drop einbauen, und eine neue Szenenansicht soll als Alternative zur klassischen Timeline eine bessere Übersicht bei der Zusammenstellung von Videoclips bieten.

Mithilfe der neuen Bild-für-Bild-Aufnahme können Nutzer zudem ihre eigenen Zeitraffer-Filme, Tricksequenzen mit Knetfiguren und andere Animationen erstellen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen