Intel hat fertig: Optische Netzwerksparte komplett verkauft

NetzwerkeUnternehmen

Nur noch einen kleinen Rest behält der Chipriese von seiner einstigen Vorzeige-Sparte zurück.

Intel hat jetzt den Verkauf seiner optischen Netzwerksparte an Cortina Systems abgeschlossen. Die finanziellen Details der Transaktion wurden zwar nicht veröffentlicht, aber laut einer Quelle von Marketwatch liege der Verkaufspreis oberhalb von 100 Millionen Dollar (80 Millionen Euro). Intel wird einen Minderheitsanteil am Unternehmen behalten. Cortina ist ein Chiphersteller für Netzwerkanwendungen für Cisco und andere Telekommausrüster. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen